1.1.2017 Kempten/Allgäu. Am Sonntagabend wurde eine Streife der Polizei Kempten in eine Asylbewerberunterkunft wegen lauter Musik gerufen.

In einem Zimmer im obersten Stockwerk hörten ein 27-Jähriger und ein 31-Jähriger laute Musik. Der Ältere war stark angetrunkenen, zeigte sich aggressiv und verweigerte zunächst die Feststellung seiner Personalien.

Da seine Ausweisdokumente in seiner Wohnung sein sollten, begleiteten die Beamten ihn dorthin. Kurz vor der Wohnung versuchte er dann auf die Beamten einzuschlagen. Er wurde nun zu Boden gebracht und gefesselt.

Im Anschluss versuchten sich immer mehr Mitbewohner einzumischen, deshalb mussten mehrere Streifen anfahren um die Situation zu beruhigen.

Der Randalierer verbrachte anschließend die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

(PI Kempten)