1.2.2019 Kempten im Allgäu. Zu starken Verkehrsbehinderungen kam heute bis kurz nach 19 Uhr auf der Lindauer Straße nach einem Verkehrsunfall an der Abzweigung zum Buchenberger Ortsteil Ahegg.

Kurz nach 17:30 Uhr fuhr eine Autofahrerin von der Kürnacher Straße auf die Lindauer Straße in Richtung Kempten ein. Da sie dabei einen bevorrechtigten Pkw übersah, der in Richtung Buchenberg fuhr, kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw.

Noch während sich die Unfallverursacherin um den leicht verletzten Autofahrer kümmerte, bemerkte sie Rauch aus dem Motorraum des unfallgegnerischen Pkw. Aufgrund dessen wurde neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr Kempten alarmiert, die einen Kleinbrand im Motor ablöschen musste.

Die 64-jährige Unfallverursacherin blieb unverletzt, der 80-jährige bevorrechtigte Autofahrer wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden wird auf über 15.000 Euro geschätzt.

Die Verkehrspolizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen.

(PP Schwaben Süd/West)

(Foto: Polizei)