1.9.2015 Hergatz. Eine leicht verletzte Dame und ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich heute Mittag gegen 11.20 Uhr auf der B32 ereignet hat.

Ein 65-jähriger Urlauber war zusammen mit seiner 63-jährigen Gattin auf der B12 von Wohmbrechts her kommend unterwegs und wollte zunächst auf die B32 in Richtung Wangen einbiegen.

Da für ihn „Vorfahrt gewähren!“ galt, hielt er an und wartete. Dann reagierte er kurzentschlossen auf die Anweisung seines Navigationsgerätes, das ihm zum Wenden aufforderte.

Er fuhr an, zog nach links und touchierte dabei einen 45-jährigen Autofahrer, der gerade die B32 von Hergensweiler her kommend in Richtung Wangen befuhr. Nach dem Zusammenstoß schleuderte das Fahrzeug des 45-Jährigen noch etwa 50 Meter in eine angrenzende Wiese.

Die Beifahrerin des Urlaubers erlitt leichte Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Zur Unfallaufnahme war die B32 kurzzeitig komplett gesperrt. Die alarmierte Feuerwehr kümmerte sich um die Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Verkehrsteilnehmer und bittet um entsprechende Vorsicht bei der Handhabung der Navigationsgeräte. Diese stellen sicherlich eine sinnvolle Erleichterung im Verkehrsgeschehen dar, deren Nutzung kann aber keinesfalls von den allgemeinen Sorgfaltspflichten im Straßenverkehr entbinden.

(PP Schwaben Süd/West)