10.8.2014 Germaringen. Am 10.08.14, gegen 01:50 Uhr, stürzte eine 30-jährige Radfahrerin in der Schulstraße, als diese von der Straße auf den Gehweg wechseln wollte.

Die junge Frau verletzte sich dabei am Kopf und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Ein durchgeführter Alkotest ergab, dass die Dame mit über 1,6 Promille erheblich alkoholisiert war.

Als die Streifenbesatzung gemeinsam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus fuhr, fiel den Polizeibeamten ein Radfahrer in der Neugablonzer Straße in Kaufbeuren auf.

Dieser fuhr augenscheinlich sehr unsicher und wurde daher einer Kontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass der 39 – jährige Mann, der Lebensgefährte der gestürzten Radfahrerin war und diese bereits gesucht hatte.

Da auch bei ihm eine deutliche Alkoholisierung von über 1,6 Promille festgestellt wurde, musste er ebenfalls eine Blutprobe abgeben. Im Krankenhaus hat sich das Pärchen schließlich wieder gefunden, muss jedoch jeweils mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

(PI Kaufbeuren)