10.8.2015 Memmingen. Am Montag, den 10.8.2015, befuhr gegen 03:30 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw die Kohlschanzstraße in nördlicher Richtung.

An der Kreuzung zur Lindenbadstraße wollte er nach rechts abbiegen. Wohl aufgrund seiner Alkoholisierung fuhr er jedoch geradeaus und gegen eine Straßenlaterne.

Ein zufällig vorbeikommender Zeuge fand den jungen Mann an der Unfallstelle bewusstlos im Fahrzeug und alarmierte Polizei sowie Rettungsdienst. Zudem schlug er eine Fahrzeugscheibe ein, um Erste Hilfe leisten zu können.

Beim Eintreffen der Streife war der junge Mann bereits wieder ansprechbar und gab an, einige Gläser Bier getrunken zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest wies eine Alkoholisierung nahe zwei Promille auf.

Der junge Mann wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen gebracht, wo auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt, das Fahrzeug durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt und verwahrt. Sachschaden ca. 4.000 Euro.

(PI Memmingen)