12.8.2014 Füssen/Ostallgäu. Am 11.8.2014, gegen 22.15 Uhr, hörte ein Soldat von der Allgäukaserne Füssen Hilferufe aus Richtung Kobelhang. Dies ist in der Nähe der Bundeswehrkaserne, beim Eisstadion.

Kameraden des Mitteilers machten sich sofort auf die Suche. Zudem wurde die Bergwacht Füssen alarmiert und suchte ebenfalls mit.

Letztendlich wurde eine 72-jährige Frau aus Eberhardzell von den beiden Bundeswehr-Soldaten gefunden und an den Sohn übergeben.

Dieser war zwischenzeitlich auf der Polizeidienststelle in Füssen aufgelaufen. Die Frau hatte sich beim Spaziergang am Kobel verlaufen und wurde von der Dunkelheit und dem Regen überrascht.

Sie blieb unverletzt. Dank an die Bundeswehr-Soldaten und die Bergwacht Füssen die mit 6 Mann im Einsatz war.

(PI Füssen )