12.8.2015 Kempten/Allgäu. Gleich zweimal musste ein 31-jähriger junger Mann in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

Dieser war Passanten am Dienstagvormittag in der Bodmannstaße volltrunken am Fahrbahnrand aufgefallen.

Nachdem sich dieser nicht mehr artikulieren und laufen konnte, wurde dieser in Gewahrsam genommen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er weit über zwei Promille. Nachdem dieser wieder zeitlich und örtlich orientiert war, musste der Mann ein paar Stunden später entlassen werden.

Nach einer Stunde fiel der Mann erneut auf, als dieser mit dem Stadtbus fahren wollte. Aufgrund seiner enormen Alkoholisierung wurde diesem jedoch die Mitnahme verwehrt. Allerdings verließ er den Bus nicht und zeigte sich uneinsichtig.

Ein wiederholter Alkoholtest ergab nun einen Wert von annähernd drei Promille.
Somit musste sich dieser innerhalb von einer Stunde wieder über ein Promille dazu getrunken haben.

Aufgrund der Gesamtumstände war eine erneute Gewahrsamnahme unumgänglich.

(PI Kempten)