11.8.2015 Kaufbeuren. In der Nacht vom 10.08. auf 11.08.15, kurz nach 22 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Autofahrer vom Luxdorfer Weg über die Sudetenstraße bis hin zum Fichtenweg und wieder zurück.

Hierbei beschädigte er mehrere geparkte Fahrzeuge sowie Verkehrszeichen und blieb auf Grund des erheblichen Eigenschadens in der Sudetenstraße Höhe Eichenmähderweg stehen.

Der Pkw-Lenker wurde vor Ort durch die von Zeugen verständigte Streife gestellt, wobei beim Unfall-Fahrer ein berauschter Zustand festgestellt wurde. Sein eigenes sowie ein geparktes Fahrzeug waren durch die Kollision nicht mehr fahrbereit, weitere Fahrzeuge wurden touchiert.

Es entstand Sachschaden in bisher ungeklärter Höhe; von mehreren zehntausend Euro wird ausgegangen; verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Kaufbeurer musste aber auf Grund seines stark benommenen Zustandes ins Klinikum Kaufbeuren gebracht werden.

Beim Fahrzeuglenker wurden Blutproben entnommen sowie dessen Fahrerlaubnis vorläufig entzogen.

Vermutlich war die Kombination von über 0,3 Promille Alkohol und Medikamenteneinnahme ursächlich für seinen Zustand.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Kaufbeuren unter 08341/933-0 zu melden.

(PI Kaufbeuren)