14.7.2015 Lauben. Aufgrund Übermüdung kam am frühen Montagabend auf der A7 in Fahrtrichtung Füssen eine 22-Jährige von der linken auf die rechte Fahrspur und schrammte den vor ihr fahrenden Pkw.

Durch den Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern und blieben quer über beiden Fahrspuren liegen.

Aufgrund loser Fahrzeugteile wurde ein Ersthelferfahrzeug ebenfalls beschädigt.

Die Autobahn war wegen Bergungs- und Aufräumarbeiten rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Die Unfallverursacherin wurde mit dem Helikopter, der 36-jährige Unfallgegner mit dem Rettungswagen schwerverletzt ins Klinikum nach Memmingen verbracht.

Der Sachschaden an allen Pkw wird auf ca. 13.000 Euro geschätzt.

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)