15.7.2015 Immenstadt/Oberallgäu. Am Dienstag Nachmittag wurden zwei Mädchen bei einem Fahrradunfall auf dem Illerdamm, teils schwer verletzt.

Während eine 13-Jährige auf dem Sattel saß, stand eine 15-jährige vor ihr auf den Pedalen und radelte im Stehen.

Eine mitgeführte Tasche verfing sich dann im Vorderrad und das auf dem Sattel sitzende Mädchen wurde über das Vordere hinweg auf einen Schotterweg geschleudert. Hierbei erlitt sie Gesichtsverletzungen.

Beide trugen keinen Fahrradhelm. Dieser Vorfall zeigt deutlich, warum eine derartige Beförderung auf einem Fahrrad nicht zulässig ist.

(PI Immenstadt)