15.6.2015 Oberallgäu. Heute Vormittag geriet gegen 7 Uhr ein Pkw auf der A7 zwischen dem Autobahndreieck Allgäu und der Anschlussstelle Oy-Mittelberg nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke.

Der 23-jährige Fahrer und seine 21-jährige Beifahrerin waren auf dem Weg in den Sommerurlaub nach Italien, als der Pkw, vermutlich aufgrund Unaufmerksamkeit, von der Fahrbahn abkam.

Die beiden Insassen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Kempten verbracht.

Den wirtschaftlichen Totalschaden am Pkw beziffert die Verkehrspolizei Kempten mit ca. 15.000 Euro.

Um die beschädigten Leitplanken kümmerte sich die Autobahnmeisterei. Verkehrsbehinderungen blieben aus.

(PP Schwaben Süd/West)