15.9.2014 Unterthingau/Ostallgäu. Ein umgekippter Anhänger sorgte am Montag Vormittag für Behinderungen.

Aufgrund der Bauarbeiten auf der B12 zwischen Kempten und Kaufbeuren wird der Verkehr derzeit über die Strecke Kraftisried – Unterthingau umgeleitet. Ausgerechnet auf dieser Strecke kam es kurz vor 08 Uhr zu einem Verkehrsunfall.

Zu diesem Zeitpunkt begegneten sich ein bisher unbekannter Sattelzug sowie ein Lkw mit Anhänger. Da der Sattelzug nicht am äußersten Rand fuhr, musste der Lkw mit Anhänger auf das Bankett ausweichen.

Dem 23-jährigen Fahrer gelang es zwar seinen Lkw auf die Fahrbahn zurückzusteuern, gleichwohl rutschte der Anhänger über das Bankett hinab, prallte gegen einen Baum und stürzte auf die Fahrbahn um.

Der entgegenkommende Sattelzug setzte seine Fahrt fort. Eine Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen fand nicht statt. Aufgrund des Unfalls und der erforderlichen Bergung des Hängers war die Strecke bis gegen 12 Uhr gesperrt.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 15.000 Euro. Nachdem die weiträumigen Umleitungsempfehlungen von den Kraftfahrern vorbildlich genutzt wurden, fielen die Behinderungen geringer aus als erwartet. Die Polizeiinspektion Marktoberdorf hat die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen.

(PP Schwaben Süd/West, 13:30 Uhr, OwC)