17.1.2017 Füssen/Ostallgäu. Am gestrigen Montagabend ist ein 43-jähriger Oberallgäuer mit seinem VW Touran am Beginn des Moosangerweges von der Fahrbahn abgekommen und im seitlichen Schnee stecken geblieben.

Zum Bergen des Autos musste der Abschleppdienst hinzugezogen werden.

Ob für den Ausrutscher alleine die schneeglatte Fahrbahn oder auch die erhebliche Alkoholisierung des Fahrers verantwortlich war, bleibt dahingestellt. Auf jeden Fall musste eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt werden, weil der Alkotest ein Ergebnis um die zwei Promille anzeigte.

(PI Füssen)