17.7.2015 Schwangau. Am späten Nachmittag des 16.07.2015 ereignete sich ein Flugunfall am Tegelberg. Die Thermik hatte sich aufgrund der geänderten Sonneneinstrahlung wohl so verändert, dass ein Gleitschirmflieger aus Haibach in eine Leerolle kam. Dadurch klappte sein Schirm ein.

Obwohl er es noch schaffte, dass sein Schirm sich wieder kurzzeitig entfaltete, stürzte er ca. 200 Meter tief ab und kam in einem Schrofengelände zum Liegen.

Der Gleitschirmpilot, welcher mittelschwere Verletzungen erlitt, wurde von der Bergwacht Füssen sowie dem Rettungshubschrauber RK2 aus Reutte geborgen und in das Tal verbracht.

Die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West hat die Ermittlungen zu dem Unfallhergang aufgenommen.

(PI Füssen)