18.1.2017 Buflings bei Oberstaufen/Oberallgäu. Am Dienstag, dem 17.1.2017, gegen 18:30 Uhr, brach in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Buflings bei Oberstaufen aus bislang noch ungeklärter Ursache ein Brand aus, der zunächst den landwirtschaftlichen Teil des Anwesens betraf, aber schließlich auch auf das Wohngebäude übergriff.

20 Kühe, die sich im Stall befanden, konnten durch die Einsatzkräfte in Sicherheit gebracht werden. Zwei der drei Bewohner des Anwesens wurden vorsorglich zum Ausschluss einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Immenstadt gebracht.

Es waren rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren Oberstaufen, Stiefenhofen, Thalkirchdorf und Steibis im Einsatz, die aufgrund des starken Windes und des dadurch entstehenden Funkenfluges bemüht waren, das Übergreifen der Flammen auf die Nachbaranwesen zu verhindern.

Der Sachschaden wird nach momentanen Erkenntnissen auf mindestens 300.000 Euro geschätzt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(PI Immenstadt)