19.8.2015 Pfronten. Auf der Bundesstraße 309 zwischen Pfronten-Kappel und Pfronten-Weißbach kam es am Dienstagnachmittag zu einem heftigen Verkehrsunfall.

Ein 25-jähriger Ostallgäuer kam auf trockener Straße mit seinem grauen Pkw ins Schleudern und fuhr nach rechts über 100 Meter in ein Feld.

Dort überschlug er sich schlussendlich mit seinem Wagen, mit dem er gerade eine Probefahrt machte. Er wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt.

Das Fahrzeug wurde jedoch komplett demoliert. Seine vor ihm fahrende Bekannte in einem blauen ähnlichen Fahrzeug fuhr nach Zeugenaussagen ebenfalls am Limit der physikalischen Möglichkeiten.

Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass sich die beiden Pkw-Führer ein Rennen geliefert haben. Gegen den Unfallfahrer und seine 22-jährige Bekannte wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Pfronten nach weiteren Zeugen, die die Fahrzeuge beobachtet haben.

Hinweise können direkt bei der Polizeistation Pfronten unter Telefon 08363-9000 gemeldet werden.

Möglicherweise gibt es auch noch andere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der Raser behindert oder gefährdet wurden. Auch sie werden gebeten, sich bei der Polizei Pfronten zu melden.

(PSt Pfronten)