20.1.2019 Memmingen. Am 19.1.2019, gegen 19:15 Uhr, wurde der PI Memmingen mitgeteilt, dass ein geparkter Pkw die Ausfahrt einer Tiefgarage blockieren würde.

Kurz danach rief die Mitteilerin erneut an und teilte mit, dass der Besitzer des Pkws zu seinem Fahrzeug gekommen und weggefahren sei. Er sei jedoch sichtlich alkoholisiert.

Der Fahrer konnte durch eine Streife angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von knapp über zwei Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt rechnen. Während der Trunkenheitsfahrt befand sich das Kind des Mannes im Fahrzeug.

Zudem kam es zu zwei weiteren Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet Memmingen, bei denen bei den jeweils männlichen Fahrzeugführern Alkoholgeruch festgestellt werden konnte. Die Männer waren mit 0,5 bzw. 0,8 Promille alkoholisiert und müssen mit einem Bußgeld rechnen.

(PI Memmingen)

(Foto: Polizei)