3.10.2015 Waltenhofen. Am Freitagnachmittag befuhr ein 40-Jähriger aus dem Oberallgäu mit seinem Auto die Ortsverbindungsstraße zwischen Häusern und Widdum. Dabei kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, beim Gegenlenken geriet er ins Schleudern.

Schließlich stieß er mit seinem Heck an einen Telefonmast, wodurch dieser umkippte. Da die Beamten beim Fahrzeuglenker Alkoholgeruch feststellten, wurde vor Ort ein freiwilliger Alkoholtest durchgeführt.

Dieser ergab einen Wert von knapp unter einem Promille. Daher musste der Fahrer seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Außerdem wird er wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Störung von Telekommunikationsanlagen angezeigt.

(PI Kempten)