3.6.2015 Kaufbeuren. Am Dienstagabend kam es in Kaufbeuren, Am Breiten Bach, zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus.

Aus noch nicht geklärten Gründen entstand im Erdgeschoß eines Altstadthauses ein Brand, der das komplette Erdgeschoß zerstörte.

Aus dem stark verrauchten 1. und 2. Stockwerk befreite die Feuerwehr zwei Bewohner und 2 Hunde und rettete sie ins Freie. Das Übergreifen des Brandes auf das Nachbargebäude konnte von der Feuerwehr verhindert werden.

Von den im Haus befindlichen Bewohnern mussten wegen dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung zwei vor Ort vom Rettungsdienst behandelt werden und drei kamen ins Klinikum Kaufbeuren.

Der Sachschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

Am Einsatzort waren 50 Feuerwehrleute und mehrere Rettungsdienste im Einsatz.

Die Kriminalpolizei Memmingen (Kriminaldauerdienst) hat vor Ort die Brandermittlungen aufgenommen.

(PP SWS, Kempten, Br/EZ)