3.7.2015 Kempten/Allgäu. Zu einem erheblichen Verkehrschaos kam es am Vormittag des 02.07.2015, gegen 10:15 Uhr, nach einem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Lenzfrieder Straße/Schumacherring.

Ein 65-jähriger Oberallgäuer befuhr mit dem Rad die Lenzfrieder Straße stadteinwärts auf dem Gehweg. Dabei missachtete er das für ihn geltende Rotlicht der Lichtzeichenanlage.

Ein auf dem Schumacherring fahrender 33-jähriger Pkw-Fahrer erfasste den Radfahrer frontal. Der 65-Jährige trug keinen Helm und erlitt schwerste Kopfverletzungen.

Ein weiterer Pkw auf dem linken Fahrstreifen, besetzt mit einem Ehepaar aus Kempten, konnte gerade noch rechtzeitig vor dem gestürzten Radfahrer zum Stillstand abbremsen.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)