2.8.2015 Türkheim. In den frühen Sonntagmorgenstunden lief eine Gruppe junger Männer vom Dr.-Viktor-Frankl-Weg in Richtung Wörishofer Straße. Es kam dann in diesem Bereich zum Zwischenfall mit einem 20-jährigen Pkw Fahrer aus Türkheim.

Ein 17-jähriger Ettringer aus der Gruppe behauptete dass er von dem Pkw angefahren und verletzt wurde. Der Fahrzeugführer sei dann aber ohne sein Personalien anzugeben weitergefahren. Nachdem das amtl. Kennzeichen bekannt war wurde der Vorfall zur Anzeige gebracht.

Kurze Zeit später konnten die Beamten den oben genannten Fahrer zur Tatzeit ausfindig machen. Dieser gab aber an, dass er von der Gruppe angehalten wurde und diese ihm mit den Händen auf die Motorhaube geschlagen haben.

Auch der Pkw Fahrer erstattete Anzeige. Da außer dem Pkw Fahrer einige Beteiligte und Zeugen deutlich alkoholisiert waren, wird sich der genaue Sachverhalt erst bei weiteren Ermittlungen klären können.

Am Pkw entstand offensichtlich zunächst kein Schaden, der Jugendliche zog sich leichtere Verletzungen im Halsbereich zu, und wurde zur weiteren Abklärung durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

(PI Bad Wörishofen)