3.9.2014 Kempten im Allgäu. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte auf frischer Tat ein Einbrecher festgenommen werden, der noch mit dem Einbruch in ein Bistro beschäftigt war.

Der aufmerksame Mann fielen in der Nacht vom vergangenen Montag auf Dienstag (1./ 2. September 2014) gegen 1.30 Uhr an dem Bistro im Stadtteil Sankt Mang Einbruchgeräusche auf und er konnte dort auch Taschenlampenlicht sehen.

Richtig reagiert hat er deshalb, weil er seine Beobachtungen gleich über Notruf der Polizei mitteilte, die kurz darauf mit mehreren Beamten der Inspektion und der Verkehrspolizei das entsprechende Gebäude umstellen konnte. Auch ein Hundeführer wurde hinzugezogen.

Den Beamten gelang es dann, den Einbrecher noch im Gebäude festzunehmen, der zuvor eine Türe aufgehebelt hatte und eingestiegen war. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits etwas Kleingeld an sich genommen.

Das Einbruchswerkzug konnte sichergestellt werden. Den 25-jährigen Einbrecher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Einbruchdiebstahl. Als Motiv für die Tat nannte der Mann seine andauernde Geldnot.

Die ermittelnde Kripo Kempten prüft nun, ob der Oberallgäuer auch für weitere Taten in Frage kommen kann.

(PP Schwaben Süd/West, 10.30 Uhr, ce)