2.9.2015 Burgberg/Oberallgäu. Ein Auffahrunfall auf der B19 sorgte heute Nachmittag ab 14.30 Uhr für eine kurzzeitige Vollsperrung der Bundesstraße zwischen den Anschlussstellen Sonthofen und Rauhenzell in Fahrtrichtung Kempten.

Eine 24-jährige Autofahrerin fuhr im fließenden Verkehr aus unbekanntem Grund dem Pkw vor ihr auf, der von einem 81-jährigen Mann gesteuert wurde.

Durch den Anprall wurde dieser Pkw gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Der Rentner, seine 65-jährige Beifahrerin und die junge Dame wurden dabei leicht verletzt.

Sie wurden allesamt mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Immenstadt gebracht.

Die Fahrbahn in Richtung Kempten war für ca. 45 Minuten komplett gesperrt.

(PP Schwaben Süd/West)