21.1.2017 Pfronten. Am Freitagabend, 20.01.2017 ist ein Haus im Ortsteil Röfleuten in Brand geraten.

Bei dem Wohnanwesen handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus. Das Feuer brach um 20.45 Uhr aus. Die Brandursache ist derzeit ungeklärt.

Im Zusammenhang mit dem Brand wurde sofort eine 90-jährige Bewohnerin aus dem ersten Stock vermisst. Rettungsversuche der Feuerwehr mussten aufgrund der starken Brandentwicklung abgebrochen werden.

Es waren zahlreiche örtliche Feuerwehren von Pfronten- Röfleuten / Berg / Weißbach /Steinach / Dorf/ Kappl /Kreuzegg und auch die Werksfeuerwehr der Fa. Deckel-MAHO mit insgesamt 120 Mann im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswägen und Notarzt vor Ort.

Eine 65-jährige Bewohnerin wurde wegen Verdacht auf Rauchvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von mindestens 500.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen und werden durch Kriminalpolizei Kempten fortgeführt.

(PP Schwaben Süd/West, Kl./EZ)