20.7.2014. Am 20.7.2014, morgens gegen 06:45 Uhr, war eine 54jährige Kemptnerin mit 4 Freundinnen in ihrem Pkw auf der A 7 auf dem Nachhauseweg nach Kempten.

Kurz vor dem „Allgäuer Tor“ kam sie infolge eines Sekundenschlafs durch Übermüdung mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dieser überschlug sich am benachbarten Hang und blieb dann auf dem Standstreifen liegen.

Die Unfallverursacherin und zwei ihrer Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt ins Kemptener Klinikum eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden von ca. 6000 Euro.

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)