22.1.2017 Oberstdorf/Oerallgäu. Hoher Sachschaden und zwei verletzte Personen ist die Bilanz eines Unfalles gestern Nachmittag in Oberstdorf.

In Folge nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein 20-Jähriger die Herrschaft über sein Fahrzeug, schleuderte mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw.

Bei dem Aufprall verletzten sich der Beifahrer des 20-Jährigen, sowie die Fahrerin des anderen Pkw`s. Beide wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Die Feuerwehr Oberstdorf war vor Ort und hatte ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.

(PI Oberstdorf)