22.12.2018 Füssen. Am Freitagabend, kurz vor Mitternacht, wurde der Polizei Füssen durch eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin ein Fußgänger auf der B16 bei Rieden gemeldet.

Der 52jährige Ostallgäuer, der offensichtlich stark betrunken von einer Weihnachtsfeier nach Hause laufen wollte, geriet dabei immer wieder in die Fahrbahn.

Durch weitere Verkehrsteilnehmer gelang es, den Mann von der Bundesstraße zu leiten.

Nachdem er sich aber gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten aggressiv und unkooperativ zeigte, musste er zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen werden.

Da der Mann für die Ausnüchterungszelle zu stark alkoholisiert war, wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Füssen verbracht. Dort wurde er später von seiner Frau abgeholt.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)