23.1.2019. Am frühen Dienstagnachmittag ereignete sich auf der B16 zwischen dem Festspielhaus und dem Wertstoffhof ein Verkehrsunfall.

Hierbei war ein 60-Jähriger in Richtung Rieden unterwegs und wollte anschließend in Richtung See Alm nach links abbiegen. Zu diesem Zweck bremste er ab um anschließend abzubiegen.

Eine 32-Jährige übersah den wartenden Pkw auf ihrer Spur und prallte in dessen Heck. Im Auto der 32-Jährigen befand sich noch ihr 13-jähriger Sohn.

Durch den Unfall wurden alle drei Personen leicht bis mittelschwer verletzt. Der 60-Jährige wurde vorsorglich mit einem Rettungshubschrauber in ein Unfallklinikum geflogen.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro und mussten abgeschleppt werden. Die B16 war für die Dauer des Einsatzes zeitweise komplett gesperrt.

Besonders lobenswert erwähnt werden darf der vorbildliche Einsatz einiger unbeteiligter Verkehrsteilnehmer, die sofort den Notruf wählten und Erste Hilfe leisteten.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)