23.4.2015 Füssen/Ostallgäu. Seit der gestrigen Nacht wird nach einem 33-jährigen Mann gesucht, der von der Theresienbrücke in den Lech stürzte.

Gegen 23:20 Uhr war es gestern Nacht offensichtlich zu einem Streit im Bereich der Theresienbrücke gekommen, bei dem insgesamt drei Männer beteiligt waren.

Dabei scheinen ein 29-Jähriger und der nunmehr vermisste 33-Jährige einen 48 Jahre alten Mann angegriffen zu haben. Bei der Auseinandersetzung warf der 48-Jährige die mutmaßlichen Angreifer von der Brücke in das Wasser.

Der 29-Jährige konnte im Anschluss aus dem Fluss gerettet werden, wohingegen der 33-Jährige im Lech abtrieb und bislang trotz intensiver Suchmaßnahmen unter Beteiligung vieler Einsatzkräfte nicht gefunden werden konnte.

Der 29-jährige Mann wurde mit einer Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 48-Jährige erlitt Verletzungen an Kopf und Rumpf und wird ebenfalls stationär behandelt.

Die Suchmaßnahmen sind noch immer im Gang. Der Kriminaldauerdienst Memmingen hatte noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden vom Fachkommissariat der Kripo Kempten im Zusammenwirken mit der Staatsanwaltschaft Kempten geführt.
(PP Schwaben Süd/West, 14:25 Uhr, Bl)