24.6.2014 Kempten im Allgäu. Heute morgen, um kurz nach 8 Uhr, hielt ein Autofahrer auf der Füssener Straße an, weil er nach links in die Rosenau abbiegen wollte und verkehrsbedingt warten musste.

Der nachfolgende Autofahrer erkannte dies und hielt hinter dem wartenden Pkw. Offenbar nicht erkannt hatte diese Verkehrssituation der dritte Pkw-Fahrer, ein 68-jähriger Oberallgäuer, der auf den vor ihm stehenden Pkw auffuhr und diesen auf den wartenden Pkw aufschob.

Durch den Unfall war die Füssener Straße in diesem Bereich bis zur Fahrzeugbergung gesperrt. Die Kemptener Feuerwehr war vor Ort um auslaufende Betriebsflüssigkeiten abzubinden.

Das Auto des Verursachers und das in der Mitte befindliche Fahrzeug mussten abgeschleppt werden. Außerdem brachte ein Rettungswagen den Oberallgäuer in ein Krankenhaus, da er leichte Verletzungen erlitt.

Beim 68 Jährigen wurde festgestellt, dass dieser mit über 0,6 Promille alkoholisiert war, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde und er wegen Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs zur Anzeige gebracht wird.

(PP Schwaben Süd/West)