25.6.2015 Füssen/Ostallgäu. Am Mittwochvormittag kam es in der Füssener Sebastianstraße kurz vor der Abfahrt zum Krankenhaus zu einem heftigen Auffahrunfall.

Eine 27-Jährige fuhr mit ihrem Skoda in Richtung Schwangau und musste an der Ampel aufgrund Rotlichts anhalten.

Laut Zeugenaussagen kam eine 44-jährige Fahrerin eines Volkswagens mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung der Füssener Innenstadt gefahren und kollidierte mit der linken Heckseite des Skoda.

Beide Frauen waren beim Eintreffen der Streife bereits von einem zufällig am Unfallort vorbeikommenden Notarzt des Füssener Krankenhauses versorgt worden und wurden anschließend mit leichten Verletzungen in selbiges gebracht. Die Unfallverursacherin erlitt zusätzlich einen Schock.

An beiden Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden; der VW war nicht mehr fahrbereit. Beide Pkw wurden abgeschleppt. Der Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

(PI Füssen)