25.2.2015 Lindau. Kurz nach 13 Uhr wollte die Seniorin nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Lindau ein Kirschkernkissen auf einer heißen Ofenplatte erwärmen.

Hierdurch löste sie einen Schwelbrand in einer Wohnung im ersten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses auf der Lindauer Insel aus.

Die 91-jährige Wohnungsnehmerin musste aufgrund der Rauchentwicklung mit einer Rauchvergiftung ins Lindauer Krankenhaus gebracht werden. Sie wird wohl über Nacht zur Beobachtung in der Klinik bleiben. Lebensgefahr besteht nicht.

Das Kirschkernkissen ist verschmort, die Wohnung wurde von der Feuerwehr gelüftet, ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden.

Mit rund 1.000 Euro sollte die Wohnung nach Schätzung der Kripo wieder instand gesetzt sein. Im Hinblick auf die Entstehung der Brandursache wird nun wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt.

(PP Schwaben Süd/West, 15:50 Uhr, OwC)