26.1.2017 Kempten/Allgäu. Kurz nach Mitternacht ging bei der Polizeiinspektion Kempten die Mitteilung über eine ziemlich dürftig bekleidete männliche Person mit einem Messer in der Hand ein.

Die Funkstreife wurde schnell fündig. Der 23-Jährige war nur mit einer Short, Schlappen und Handschuhen bekleidet.

Das Küchenmesser ließ der erheblich alkoholisierte und verwirrte Mann bei Eintreffen der Funkstreife sofort auf den Boden fallen.

Der Mann konnte keine vernünftige Erklärung für sein Verhalten abgeben.

Hinweise auf eine Straftat wurden nicht bekannt. Er wurde zur Ausnüchterung in eine Arrestzelle gebracht.

(PI Kempten)