27.4.2015 Jengen. Am gestrigen Sonntag ereignete sich gegen 16:30 Uhr sich auf der rechten Fahrspur der A96 in Fahrtrichtung München, kurz vor der AS Jengen, ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Der 89-jährige Unfallverursacher übersah den stauenden Verkehr aufgrund eines voran gegangenen Unfalls und fuhr dem vorrausfahrenden Pkw nahezu ungebremst auf.

Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Pkw aufgeschoben.

Es wurden insgesamt acht Personen verletzt. Der Unfallverursacher sowie dessen 84-jährige Ehefrau erlitten schwere Verletzungen und wurden stationär versorgt. Die Ehefrau des Unfallverursachers wurde wegen Verdacht einer Wirbelsäulenfraktur mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kaufbeuren geflogen. Weiterhin entstand erheblicher Sachschaden von ca. 60.000 Euro.

Infolge der Unfallrettung und der Fahrbahnreinigung musste die Autobahn für einen Zeitraum von etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Die ansässigen Feuerwehren Buchloe und Türkheim gewährleisteten die Absicherung der Unfallstelle und übernahmen die Einrichtung der Umleitungstrecke.

(APS Memmingen)