28.2.2015 Lindau. Am Freitag, den 27.2.2015, gegen 15.00 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Wohnung im Dachgeschoß eines Wohn/Geschäftsgebäudes in Lindau.

Die anwesende Hauseigentümerin wurde durch den installierten Rauchmelder auf eine starke Rauchentwicklung und erste Flammen aus dem Saunabereich aufmerksam.

Durch die eingesetzten Feuerwehren konnte der Brand schnell eingedämmt und ein weiteres Übergreifen des Feuers auf die restliche Wohnung verhindert werden.

Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 50.000 EUR geschätzt.

Vorbehaltlich weiterer Ermittlungen der Kriminalpolizeistation Lindau wird die Ursache derzeit in einem technischen Defekt in der Sauna vermutet.

(KDD Memmingen)