28.4.2015 Bad Hindelang/Oberallgäu. Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich gestern spätnachmittags am Ostrachufer in Bad Hindelang. Dort war ein 93-jähriger Rentner mit seiner Frau dabei Schwemmsand aus der Ostrach zu holen.

Diesen wollten sie für ihren nahegelegenen Schrebergarten verwenden. Als der Mann den Sandkübel in den Kofferraum lud und mit dem Pkw auf der Wiese in Richtung Straße wegefahren wollte, geriet das Fahrmanöver außer Kontrolle. Mit zunehmender Geschwindigkeit legte der Fahrer in einem größeren Halbkreis eine Strecke von ca. 200 Meter zurück ohne das Fahrzeug anzuhalten.

Die Fahrt endete abrupt an einem Baum an der vorbeiführenden Kreisstraße OA 28. Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Airbags des Hyundai ausgelöst und der Fahrer schwer verletzt. Er wurde stationär in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht und ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Der Schaden am Baum muss über den Eigentümer noch ermittelt werden. Unfallursächlich dürften gesundheitliche Probleme des Rentners gewesen sein. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

(PI Sonthofen)