28.8.2014 Memmingen. Durch die Brandmeldeanlage wurden gegen 18:35 Uhr Feuerwehr Rettungsdienst und Polizei zu einem Feueralarm in Memmingen-Amendingen gerufen.

Vor Ort wurde ein Brand in der Firmenhalle, im Bereich der Stahlhärteöfen festgestellt.

Die dabei entstehende starke Rauchentwicklung wurde durch den Wind in unbewohntes Gebiet verblasen. Nach den ersten Ermittlungen könnte die Ursache entweder durch eine Verpuffung oder einem technischen Defekt an dem Stahlhärteofen zu suchen sein.

Weitere Ermittlungen zur genauen Brandursache werden durch die KPI Memmingen geführt. Der Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

(Einsatzzentrale PP SWS)