29.1.2019 Lindau. Am Montag, 28.1.2019, gegen 13:05 Uhr, fuhr ein 15-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad in den Kreisverkehr in der Ludwig-Kick-Straße ein.

Hinter dem Radfahrer befand sich ein Pkw, der hinter dem Radfahrer ebenfalls in den Kreisverkehr einfuhr. Der Pkw soll von einer jungen Frau gelenkt worden sein.

Als sich der Schüler mit seinem Fahrrad auf Höhe der ersten Ausfahrt befand, fuhr ihm die Pkw-Fahrerin in die Seite. Durch den Zusammenstoß kam der 15-Jährige zu Fall.

Die Pkw-Fahrerin erkundigte sich kurz durch das Fahrerfenster, ob es dem gestürzten Radfahrer gut gehe. Dieser antwortete im Schock mit „Ja“. Die Pkw-Fahrerin fuhr anschließend weiter, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nach einem Unfall nachzukommen.

Durch den Sturz zog sich der Radfahrer Schürfungen an den Händen zu. Am Fahrrad entstand kein Schaden. Am Pkw der Unfallverursacherin müsste die Fahrzeugfront leicht beschädigt sein.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lindau, Tel. 08382/9100, zu melden.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)