28.8.2019 Schongau. Am frühen Nachmittag des 28.8.2019 startete ein 55-jähriger Familienvater aus Hessen mit seiner 19-jährigen Tochter zu einem gemeinsamen Tandemdrachenflug.

Die beiden starteten von der Nord/Nord-West-Rampe für Drachen vom Tegelberg in Richtung des Tals.

Trotz guter Verhältnisse gewann der Drache nicht an Höhe, sondern sackte nach links weg. Dabei schlug er nach ca. 40 Metern auf einem dortigen Wanderweg auf und überschlug sich.

Das Fluggerät samt der zwei Flieger kam anschließend nach ca. 5 Metern im Steilgelände zum Liegen.

Der Pilot verstarb noch an der Unfallstelle. Die Tochter wurde schwerst verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Personen wurden durch den Absturz nicht gefährdet oder verletzt.

(PI Füssen)