4.7.2015 Tirol. Ein 66-jähriger Paragleitpilot startete mit seinem Schirm am späten Vormittag des 03.07.2015 im Gemeindegebiet von Fulpmes von der Bergstation Kreuzjoch.

Der Mann unterschätzte das herannahende Unwetter und wurde durch die Windböen immer weiter taleinwärts getrieben.

Teilweise wurde er von den Gewitterwolken eingesaugt. Nach einiger Zeit war es ihm dann aber möglich an Höhe zu verlieren und wieder in Richtung Fulpmes zu fliegen.

Als er sich schließlich im Bereich des Industriegebietes Fulpmes befand versuchte er dort zu landen. Durch den starken Wind stürzte er jedoch im Bereich des „Kampler Waldes“ ab und blieb in einem Baum hängen.

Der Mann überstand diesen Flug glücklicherweise unverletzt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Fulpmes (BPK Innsbruck)