30.8.2014 Oy-Mittelberg/Oberallgäu. Gegen 11:35 Uhr kam es am Samstag an der Anschlussstelle Oy-Mittelberg, auf der A7, zu einem Verkehrsunfall, bei dem 4 Personen verletzt wurden.

Ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Norden zu achten, fuhr eine 22-jährige Seat-Fahrerin aus Krefeld auf die Autobahn auf.

Der dort befindliche Pkw Opel aus dem Rhein-Neckar-Kreis konnte nicht mehr ausweichen, weil der linke Fahrstreifen bereits besetzt war und fuhr auf den hereindrängenden Pkw auf.

Dadurch geriet der Seat ins Schleudern, fuhr auf den dort befindlichen Lärmschutzwall, wurde ausgehebelt und überschlug sich in Folge mehrmals.

Sowohl die Fahrerin, als auch ihre 33-jährige Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt. Der 57-jährige Fahrer des Opel und seine 83-jährige Beifahrerin wurden nur leicht verletzt.

Zur Versorgung der Verletzten wurde vorsorglich ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

Die Autobahn war zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für etwa 1/12 Stunden gesperrt. Dadurch bildete sich ein etwa 3,5 km langer Rückstau.

(Einsatzzentrale PP SWS)