31.8.2014 Kempten im Allgäu. Am frühen Sonntag Morgen, gegen 05:00 Uhr, ereignete sich in, bzw. im weiteren Verlauf vor einer Gaststätte in St. Mang eine Schlägerei mit.

Vor Ort stellte sich die Sachverhaltsaufnahme für die Polizeibeamten aufgrund der aufgeheizten Stimmung schwierig dar.

Auslöser des Tumults war ein Streit zwischen dem Wirt der Gaststätte und den beiden letzten Gästen, zwei Kemptenern im Alter von 20 und 22 Jahren. Diese fragten den Wirt nach einem Messer, als dieser schließen wollte.

Er wollte die beiden Männer dann aus dem Gastraum schieben, wobei es zu einer Rangelei kam. Hierbei wurde der 54-jährige Wirt zu Boden gebracht und geschlagen. Einer der jungen Männer zog hierbei auch ein Klappmesser, das er jedoch nicht aufbekam.

Im weiteren Verlauf konnte sich der Gastwirt befreien und nach draußen flüchten. Hier wurde er wieder eingeholt. Ein Passant, der zufällig vor Ort war, versuchte die Schlägerei aufzulösen, indem er mit einer Zaunlatte auf die Streithähne einschlug.

Bei Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage jedoch wieder etwas beruhigt. Trotzdem musste der jüngere Gast aufgrund seiner Aggressivität in Gewahrsam genommen werden.

Die Schlägerei wird mehrere Strafanzeigen nach sich ziehen.

(PI Kempten)