1.9.2015 Memmingen. Am Montagabend befuhr ein 24-jähriger Pkw-Fahrer die Allgäuer Straße und bog in die Straße Am Galgenberg ein. Danach wollte er nach links in einen Parkplatz einbiegen.

Hierbei rastete angeblich die Lenkradsperre des Fahrzeuges ein. Aus Panik verwechselte der Pkw-Fahrer nun die Bremse mit dem Gaspedal und beschleunigte kurzfristig.

Dabei fuhr er über den Randstein und durch eine Holzleitplanke. Das Fahrzeug kam nach einer 180-Grad-Drehung und dem Parkplatz zum Stehen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro, verletzt wurde niemand.

(PI Memmingen)