5.1.2019 Neugablonz. Am Vormittag des 4.1.2019 wurde eine Streife der PI Kaufbeuren zu einem Verbrauchermarkt in Neugablonz gerufen. Dort beobachtete ein Ladendetektiv, wie ein 33-jähriger Mann einen Ladendiebstahl beging.

Nachdem die Anzeige aufgenommen war, wurde dem Ladendieb ein Hausverbot erteilt und er wurde des Grundstückes verwiesen. Der 33-Jährige erschien jedoch erneut am Nachmittag bei demselben Verbrauchermarkt und beging dort einen weiteren Diebstahl.

Aufgrund des bereits bestehenden Hausverbotes kam hier zusätzlich noch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs hinzu.

Nach einer erneuten umfangreichen Belehrung bezüglich des Hausverbotes, wurde der Mann, nach Anzeigenaufnahme, nochmals des Grundstückes verwiesen. Der Ladendieb blieb jedoch unbelehrbar und erschien bereits eine halbe Stunde später wieder auf dem Gelände des Verbrauchermarktes und demonstrierte dem Ladendetektiv seine Anwesenheit.

Anschließend setzte er seinen Weg in ein nahegelegenes Tabakwarengeschäft fort. Dort entwendete er eine Packung Zigaretten und wurde nach Ansprache durch den Eigentümer handgreiflich.

Der Ladendieb konnte vom Betreiber des Tabakwarengeschäftes und einer Zeugin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Bezüglich dieser Tat erwartet den Mann nun zusätzlich eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls.

Aufgrund dieser Vorfälle und seiner Unbelehrbarkeit wurde der Ladendieb bis Ladenschluss in Gewahrsam genommen, um die Begehung weiterer Straftaten zu verhindern.

(PI Kaufbeuren)

(Foto: Polizei)