7.1.2019 Kempten im Allgäu. Am 6.1.2018, gegen 14:30 Uhr, kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Kempten einen 20-jährigen Fahrzeugführer im Bereich Kempten.

Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest bestätigte den Verdacht. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine.

Nach Entnahme einer Blutprobe und der Untersagung der Weiterfahrt, wurde der junge Mann entlassen. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, muss dieser mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro, sowie einem Monat Fahrverbot, rechnen.

Bei seinem 18-jährigen Beifahrer, welchem jeglicher Drogenkonsum gerichtlich untersagt ist, reagierte der Drogenschnelltest ebenfalls positiv auf THC und Amphetamine.

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

(Foto: Polizei)