7.12.2017 Nesselwang/Ostallgäu. Gestern Nachmittag wurde vom Betreiber einer Bergaststätte auf der Alpspitze ein Schwelbrand in der Küche entdeckt.

Der Brand war schon erloschen, die ganze Küche war aber verrußt.

Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen.

Der Wirt war zwei Tage lang nicht in der Hütte und entdeckte erst gestern bei seiner Rückkehr den Schaden.

Die Brandursache ist bislang nicht geklärt.

Die Schadenshöhe beträgt ca. 50.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Kempten übernommen.

(PSt Pfronten)