6.2.2019 Kempten im Allgäu. In der Nacht auf Mittwoch war ein Geschäftsmann nach erfolgloser Suche nach einem Hotel in der Wohnung einer 52-jährigen Kemptnerin aufgeschlagen, um dort nächtigen zu können.

Wie es zum vorherigen Kontakt zwischen dem Mann und der Frau kam ist derzeit noch unklar. Zum Dank für die Herberge genehmigte sich der 53-Jährige ein Glas Wein.

Nachdem der Mann sich in der Wohnung zunehmend aggressiv verhielt rief die Frau die Polizei zu Hilfe. Der Mann wurde aus der Wohnung verbracht und fand einen einstweiligen Unterschlupf im Warteraum der Polizei Kempten.

Dort verhielt er sich nach kurzer Zeit jedoch wiederum derart aggressiv, dass er des Gebäudes verwiesen wurde. Damit zeigte sich der Mann nicht einverstanden. Er schubste einen Polizeibeamten, trat gegen einen Streifenwagen und gab diverse Beleidigungen von sich.

Mittels unmittelbaren Zwangs musste der Mann zu Boden gebracht und letztlich aufgrund der Einnahme diversere Medikamente einer ärztlichen Behandlung zugeführt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)