7.6.2015 Weißensberg. Zwischen den Anschlussstellen Sigmarszell und Weißensberg ereignete sich gegen 17:54 Uhr in Fahrtrichtung München ein Verkehrsunfall, bei dem entgegen der Erstmeldung nur ein Motorrad und ein Pkw beteiligt sind.

Der verunglückte 73-jährige Kradfahrer aus dem Kreis Balingen war in einer Gruppe mit anderen Motorradfahrern auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Vor ihm wechselte ein Van aus dem Kreis Sigmaringen von dem rechten auf den linken Fahrstreifen.

Offensichtlich hatte der 65-jährige Fahrer den Abstand des Kradfahrers falsch eingeschätzt, so dass dieser auf den Pkw auffuhr und in die Mittelleitplanke stürzte. Dabei wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Begleiter des Verunglückten wurden an der Unfallstelle psychologisch betreut.

Zur Klärung der Verantwortlichkeiten wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft Kempten ein Sachverständiger für Unfallanalytik an die Unfallstelle bestellt. Die Fahrspur Richtung München musste zur Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

(Einsatzzentrale PP SWS)