9.1.2019 Kempten im Allgäu. Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei Kempten mitgeteilt, dass drei Personen ein Geschäft im Forum Allgäu trotz geltendem Hausverbot nicht verlassen wollen.

Die drei Tatverdächtigen mit afghanischer Staatsangehörigkeit wurden durch den Sicherheitsdienst im Forum Allgäu auf das geltende Hausverbot aufmerksam gemacht.

Bis Eintreffen der Polizei konnten zwei der Tatverdächtigen zunächst flüchten.

Kurze Zeit später wurden alle drei Tatverdächtigen zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen leistete der amtsbekannte 28-jährige Tatverdächtige gegen die eingesetzten Beamten Widerstand, ein Beamter wurde hierbei leicht verletzt.

Die Staatsanwaltschaft hat aufgrund der starken Alkoholisierung des 28-jährigen Tatverdächtigen eine Blutentnahme angeordnet.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)