9.8.2014 Günzburg. Am Samstag, gegen 09.15 Uhr, geriet eine Lagerhalle an der Heidenheimer Str. in Brand.

Vier Arbeiter einer Dachdeckerfirma verrichteten Arbeiten auf dem Dach ihrer Lagerhalle. Hier wurden Bitumenbahnen verlegt und verschweißt.

Dadurch geriet der Dachstuhl der Halle, Maße ca. 10 x 20 m, in Brand.

Das Feuer griff auf die Lagerware, Dämmmaterial, Werkzeug und Kleinmaschinen, über und vernichtete diese größtenteils. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Bei Löschversuchen erlitt ein 46-jähriger Arbeiter eine kleiner Brandverletzung am Arm.

Zur Brandbekämpfung waren etwa 70 Feuerwehrkräfte eingesetzt gewesen.

Der Brandschaden wird auf über 100 000 € geschätzt.

Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

(PPSWS)